Was sind polarisierte Sonnenbrillen und sind diese wirklich besser?

Das Internet ist prall gefüllt mit Informationen über polarisierte Sonnenbrillen, einige davon sind jedoch widersprüchlich.

Sonnenbrille mit Polarisation

Sie sind wahrscheinlich gerade dabei eine schöne Sonnenbrille zu suchen. Indealwerweise mit hochwertigen Gläsern, die Ihnen hilft, sich stilvoll zu fühlen und Ihre Augen zu schützen. Sie fragen sich auch, ob Sie für die polarisierte Brillengläser extra zahlen sollten oder nicht, und ob die polarisierten Gläser überhaupt etwas bringen. Dieser Ratgeber beantwortet diese Fragen und informiert Sie über die Vor- und Nachteile von polarisierten Sonnenbrillen im Vergleich zu normalen Brillengläsern.

Was ist polarisiertes Licht?

Polarisiertes Licht ist von einer spiegelnden Oberfläche reflektiertes Licht . Das ist das Licht, das sich beim Strandspaziergang auf dem Wasser, beim Fahren auf der nassen Straße und Skifahren im Schnee widerspiegelt bzw. reflektiert. Ein polarisiertes Brillenglas ist also das Schutzschild, dass das reflektierte Licht daran hindert, die Augen zu schädigen. Dadurch werden Ihre Augen hinter polarisierten Sonnenbrillengläsern weniger mit schädlicher UV-Strahlung belastet. Aktivitäten in hellen Lichtverhältnissen sind für Sie bequemer und das helle blendendende Licht stört weniger.

Höherer Kontrast und Klarheit

Polarisierte Gläser sind sehr vorteilhaft, da sie im Vergleich zu normal getönten Brillengläsern einen höheren Kontrast und Klarheit bieten. Wenn Sie zum Beispiel ins Wasser schauen, können Sie im besten Fall die Fische darin sehen, während Sie bei normalen Gläsern die Oberflächenblendung sehen würden. Deshalb sind polarisierte Sonnenbrillen so beliebt zum Angeln. Eine polarisierte Sonnenbrille könnte den Unterschied ausmachen, ob man die Karpfen angelt oder mit leeren Händen nach Hause geht. 

Polarisierte Brillengläser sind nicht mit verlaufend getönten Sonnenschutzgläsern zu verwechseln, da es sich um zwei sehr unterschiedliche Dinge handelt. Farbverlaufsgläser haben eine dunklere Tönung an der Oberseite, nach unten hin reduziert sich die Farbintensität. Sie bieten mehr Licht von der unteren,leicht getönten Hälfte, was die Klarheit und die Helligkeit im Nahbereich erhöht.

Ray Ban und Oakley sind Vorreiter

Es gibt viele Marken, die schöne polarisierte Sonnenbrillen anbieten. Unter Anderem zählen die Marken Oakley und Ray-Ban dazu. Sie haben unterschiedliche Glasfarben für verschiedene Zwecke, trotzdem sind sie alle polarisiert und mit NASA-Technologie entwickelt.

Oakley, ein bekannter Name für Sport-Sonnenbrillen, ist eine weitere gute Marke, wenn Sie nach polarisierten Sonnenbrillen zum Skifahren, Laufen oder Radfahren suchen.

Wenn Sie die Stile Aviator, Wayfarer oder Clubmaster bevorzugen, gibt es diese klassischen Ray-Ban Modelle in polarisierter Version. Ray-Ban entwickelt Brillen seit Jahrzehnten und hat dafür gesorgt, dass sie stilvolle Rahmen haben, die zu polarisierten Gläsern passen. Ein aufgedrucktes „P“ -Zeichen am Rande der Ray-Ban Sonnenbrille zeigt an, ob sie polarisiert ist oder nicht. Die Gläser der POL-Kollektion haben eine Antireflexbeschichtung, die vor allem für eine bessere Sicht und mehr Komfort sorgt.

Nachteile einer polarisierten Sonnenbrille

So schön es auch sein mag, die Fische im Wasser erkennen zu können…die Medaille hat wie immer 2 Seiten. Unter Umständen kann es mit einer polarisierten Sonnenbrille dazu kommen, dass Displays im Auto, Smartphone oder Tablet schwarz erscheinen. Das wiederum hängt mit der Richtung der Polarisation zusammen. Sind Display und Brille gleichgepolt, so erscheinen Sie für den Träger der Sonnenbrille schwarz.

Fazit

Für Alle, die sich viel in der Natur aufhalten und aktiv sind, sind polarisierte Sonnenbrillen lohnenswert. Störende Reflektionen werden mühelos ausgelöscht. Dies vermittelt einen klareren Seheindruck und mehr Schutz. Eine lohnenswerte Investition.

Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere jetzt unseren Newsletter!