Koffein kann vor grauem Star schützen

Wie viele wissen, strahlt die Sonne schädliche UV-Strahlen aus, die die Haut und andere Teile des Körpers bei zu viel Bestrahlung schädigen können. Eine der häufigsten Erblindungsursachen bei einer Person ist die Bildung vom allseits gefürchteten „grauer Star“ aufgrund einer Überbeanspruchung des Auges mit diesen UV-Strahlen.  

Studie gegen Grauer Star

Eine aktuelle Studie der American Academy of Ophthalmology zeigt, dass die Einnahme von Koffein direkt zur Verhinderung von grauer Star beitragen kann. Die Vorbeugung entsteht, weil das Vorhandensein von Koffein die Katarakt verursachenden Verbindungen, die als „freie Radikale“ bezeichnet werden, hemmt. Freie Radikale sind der Bestandteil von UV-Strahlen, die den Körper schädigen können. Koffein besteht aus einer Art Harnsäure, die sich von diesen freien Radikalen ernährt, um Energie zu erzeugen. Eine Studie wurde an Mäusen durchgeführt, um das Ideal von Koffein als eines der wirksamsten Moleküle für den Verzehr der Radikale zu testen.

Grauer Star Studie an Mäusen durchgeführt

In dieser Studie wurden zwei Gruppen von Mäusen über einen längeren Zeitraum UV-Strahlen ausgesetzt, um die Auswirkungen zu reflektieren, die die Strahlen auf den Menschen haben können. Eine Gruppe von Mäusen erhielt Koffeintropfen auf ihre Augenlinsen, während der zweiten Gruppe von Mäusen nichts gegeben wurde (um die Wirkungen von UV-Strahlen ohne Koffein zu simulieren). Die Mäuse, die Koffeintropfen ausgesetzt waren, hatten eine viel geringere Anzahl von Formen des grauen Star als die zweite Gruppe, was die Forscher zu der Annahme führte, dass Koffeintropfen dazu beitragen könnten, die Bildung in den Augen eines Menschen zu verhindern.

Tropfen noch nicht für Menschen zugelassen

Die für die Mäuse verwendeten Tropfen sind noch nicht für die Verwendung mit Menschen bereit, es wird weiter geforscht, um Tropfen zu entwickeln, die mit menschlichen Linsen verwendbar sind. In der Zwischenzeit müssen die Menschen ungefähr 600mg (ungefähr 6 Tassen Kaffee) in ihrer täglichen Ernährung haben, um den gleichen Koffeingehalt wie die Ratten während der Studie zu erreichen. Für Menschen, die Kaffee oder Tee in ihrer normalen Ernährung genießen, tragen Sie mit jedem Schluck aktiv zur Gesundheit Ihrer Augen bei.

 

Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere jetzt unseren Newsletter!