Wie du die richtige Kinderbrille findest

Das Tragen einer Kinderbrille ist eindeutig keine Lieblingsbeschäftigung für Kinder, und fast alle Eltern sind mit der Schwierigkeit konfrontiert,  Kinder davon zu überzeugen, dass sie eine Brille auf ihren Gesichtern behalten.

kinderbrille-jugendbrille-babybrille

Selbst wenn Ihr Kind keine Sehschwäche hat, möchten Sie natürlich die Augen Ihres Kindes  mit einer Kindersonnenbrille schützen. Daher muss jedes Kind gewöhnt sein, eine Brille zu tragen, unabhängig davon, wie gut seine Sehkraft ist.

Bei der Wahl der perfekten Brille für Ihre Kinder sind mehrere Punkte zu beachten:
Den richtigen Rahmen für ihr Kind zu finden ist in diesem Alter alleine kaum möglich. Deshalb sollten sie als Eltern des Kindes bei der Wahl der richtigen Kinderbrille unterstützen. Ihre Nasen sind nicht vollständig entwickelt und deshalb rutschen Gläser oft herunter. Dies ist der Hauptgrund, warum Optiker sehr oft Metallrahmen für Kinder empfehlen. Sie werden normalerweise mit verstellbaren Nasenpads hergestellt und können besser an die Nase angepasst werden. Kunststoffrahmen können aber auch funktionieren. Achten Sie nur darauf, dass zwischen der Wange Ihres Kindes und der Unterkante des Rahmens ein kleiner Zwischenraum ist, selbst wenn das Kleine lächelt oder nachahmt. Außerdem sollte die Brille nicht höher als die Augenbrauenlinie Ihres Kindes sitzen. Geringes Gewicht ist ein weiterer Faktor, den Sie bei der Wahl der richtigen Brille für Ihre Kinder berücksichtigen sollten. Kinder sollten am bestens Nichts fühlen, quasi als ob die Brille schweben würde. Sie müssen es als kleines Modeaccessoire wahrnehmen, welches ihre Sehkraft und ihr Gesamtbild verbessert.

Brillen, die gut passen, funktionieren gut

Die wichtige Voraussetzung für Kinderbrillen ist, dass sie gut passen müssen. Ein aktives Kind, das eine Brille braucht, muss sich auf natürliche Weise bewegen können, ohne dass die Brille herunterfällt. Wer mag nämlich unbequeme oder schlecht sitzende Brillen? Niemand tut es, aber Kinder hassen sie einfach! Eine gute Brille muss einfach alles mitmachen. Wer weiß, vielleicht werden sie nach dem Unterricht ernsthaft spielen?!

Lass sie ihr Kind wählen

Stimmen Sie zu, dass die Kleinen mit Kinderbrille wirklich süß sind? Sie sind einfach bezaubernd. Wählen Sie Rahmen, die Ihre Kinder cool aussehen lassen und sich cool fühlen. Wenn Ihr Kind Probleme mit der Sehkraft hat, wird es  nochmal schwerer sein, in Brillen vor Freunden zu erscheinen. Sie sind Kinder und fühlen sich besorgt, dass ihre Klassenkameraden sie ärgern. So stellen Sie sicher, dass Ihr Kind sein neues Aussehen mit der neuen Brillen liebt. Erst dann ist gewährleistet, dass es die Brille auch anbehält und ständig trägt. Lassen Sie  Ihr Kind die Brillenfassung wählen, da es die Angst gehänselt zu werden definitiv lindert. Dies ist keine große Herausforderung, denn heutzutage gibt es so viele Rahmen für modebewusste Kinder und Jugendliche. Trotzdem sollten Sie ihm ihre Meinung über die Optik offen mitteilen. Bei einem herzförmigen Gesicht, ist eine ovale Fassung ideal. Wenn Ihr Kind eine runde oder ovale Gesichtsform hat, wählen Sie zwischen Wayfarer und rechteckiger Brille. Stellen Sie einfach sicher, dass die Brille Ihrem kleinen Engel gefällt und es sie gerne trägt!

Etablieren Sie ordnungsgemäße Handhabung

Der erste Sieg ist, dass Ihr Kind seine Kinderbrille trägt. Das reicht leider noch nicht aus. Kinder müssen sich um ihre Brille kümmern. Bringen Sie ihnen einige Regeln für die ordnungsgemäße Handhabung von Brillen bei. Sagen sie ihm, dass es bei Bedarf die Brille reinigen soll und nach dem Absetzen immer ins Etui steckt.

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass Kinderbrillen eine Mischung aus Komfort und Stil aufweisen müssen.

Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere jetzt unseren Newsletter!